1. Richten Sie in Personio zunächst die shyftplan-API ein (In Personio: Einstellungen > API Zugriffsdaten > neue Zugriffsdaten). Hier wählen Sie als Integration Shyftplan aus und legen Sie die Zugriffsrechte und lesbaren Mitarbeiterattribute gemäß unserer Anleitung fest. Die shyftplan-Integration umfasst 10 lesbare Mitarbeiterattribute. Tipp: Halten Sie diese Einstellungen auf Screenshots fest.

  2. Speichern Sie die Einstellungen der shyftplan-API und klicken Sie erneut "Neue Zugriffsdaten generieren". Hier wählen Sie als Integrationspartner "Andere" und nehmen die Einstellungen wie bei der shyftplan-API vor. Lediglich das lesbare Mitarbeiterattribut "Emailadresse" nehmen Sie raus, sodass die Liste nun 9 Attribute aufweist. Fügen Sie nun die Attribute Status und shift_worker hinzu.

  3. Nun generieren Sie die neuen Zugriffsdaten, speichern die Client ID und das Secret und senden Sie dies verschlüsselt an Ihren shyftplan Customer Success Manager.

    ACHTUNG: Die Emailadressen können aus Sicherheitsgründen anschließend nicht importiert werden und müssen in shyftplan für die Mitarbeiter eingefügt werden. Wir raten daher, den Workaround nur testweise bei wenigen Mitarbeitern zu verwenden.

War diese Antwort hilfreich für dich?